Medienkompetenzzentrum

"Phänomedial!" - Offenes Schulungsangebot für alle Bürgerinnen und Bürger

Einer der Aufgabenschwerpunkte der Medienanstalt Sachsen-Anhalt liegt in der Vermittlung von Medienkompetenz. Kompetenter Umgang mit Medien
und Orientierung in einer sich dynamisch entwickelnden Medienwelt gelten als Kernkompetenzen und gehören unabhängig vom Lebensalter der Men-
schen zu den Schlüsselkompetenzen des Alltags und des Arbeitslebens.


Moderne Medien und neue Kommunikationstechnologien wandeln sich in immer kürzer werdenden Zeitabständen. Gleichzeitig kann aus einem immer
größer werdenden Angebot an Informationen und Unterhaltung ausgewählt werden. Durch die neuen Möglichkeiten des Web 2.0, aktiv eigene Inhalte
im Internet bereitzustellen, steigert sich auch der Bedarf nach Orientierung, Sicherheit und Wahrung der eigenen Persönlichkeitsrechte. Medienkom-
petenz ermöglicht den verantwortungsvollen Umgang mit solchen Informationen und die Verarbeitung zu eigenem Wissen. Zusätzlich erlangt die me-
dienpädagogische Arbeit eine immer größere Bedeutung im Bereich des präventiven Kinder- und Jugendmedienschutzes sowie in der Medienerziehung
und -ethik. Die gezielte Förderung der Fähigkeiten, aktiv an der Gestaltung des neu entstehenden Informations- und Interaktionsraumes teilzuhaben
und nicht nur vorhandene Angebote zu konsumieren, ist eine der wichtigsten Aufgaben und Herausforderungen dieses neuen lebenslangen Lernens.


Seit 23 Jahren bietet das Medienkompetenzzentrum (MKZ) der Medienanstalt Sachsen-Anhalt den Bürgerinnen und Bürgern Sachsen-Anhalts die
Möglichkeit, Kenntnisse zu inhaltlichen und technischen Grundlagen von Medienproduktion und Medienpädagogik zu erwerben. Mit einem Livestudio
für TV und Radio sowie Computerarbeitsplätzen für Audio-, Video-, Internet- und Multimediaproduktionen verfügt das MKZ über die notwendigen
technischen Ausstattungselemente. Für Arbeitnehmer besteht die Möglichkeit, für die Angebote im MKZ Bildungsurlaub zu beantragen. Um der fach-
lichen Vielfalt der Medienkompetenzvermittlung gerecht zu werden, stehen hoch qualifizierte Honorardozenten/-innen aus der Praxis zur Verfügung.
Dabei spielt der Aspekt der Multiplikatorenausbildung eine besonders beachtenswerte Rolle. Alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus Sachsen-
Anhalt haben einen Anspruch auf 5tägigen Bildungsurlaub pro Kalenderjahr.


Mit Jahresbeginn 2014 starteten wir gemeinsam mit den Bürgermedien in Sachsen-Anhalt das Kooperationsprojekt „Phänomedial!“.
Den Bürgerinnen und Bürgern wird so die Möglichkeit gegeben, einen Teil des Schulungsangebotes des Medienkompetenzzentrums vor
Ort in den Offenen Kanälen (OKs) und in den Nichtkommerziellen Lokalradios (NKLs) zu besuchen. Mit diesem Pilotprojekt möchten wir
auch in der Fläche ein landesweites Angebot zur erfolgreichen Vermittlung von Medienkompetenz etablieren. Die Anmeldung zu diesen
Schulungen erfolgt wie gewohnt schriftlich über die Medienanstalt Sachsen-Anhalt oder online unter www.phänomedial.de.


Um auch Ihren individuellen Ansprüchen gerecht zu werden, bieten wir Ihnen eine ausgewogene Einteilung in Einsteiger-, Aufbau- und Fortgeschrit-
tenenmodule an. An dieser Stelle möchten wir uns für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen in unsere Einrichtung bedanken. Mit dem Internet auftritt
der Medienanstalt Sachsen-Anhalt erhalten Sie jetzt zusätzliche Informationen zur aktuellen Schulungssituation in der Coronapandemie sowie Infor-
mationen zum Seminarablauf und unseren Dozentinnen und Dozenten. Ab dem 1. Januar 2022 erhöht sich das Nutzungsentgelt für alle mehrtägigen
Schulungen von 10 € auf 15 €. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren bleiben davon weiterhin befreit. Die erforderliche Mindensteilnehmerzahl wurde
auf 4 Personen erhöht.


Wir laden Sie herzlich ein, sich über unser breit gefächertes Angebot ausgiebig zu informieren und freuen uns auf Ihren Besuch im Medienkompetenz-
zentrum. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Ihnen für Ihre Fragen jederzeit gern zur Verfügung.

Markus Kurze (MdL)
Vorstandsvorsitzender der Medienanstalt Sachsen-Anhalt
Halle (Saale), 06. Dezember 2021

Debug: /