Start der "Schlagerhölle" in DAB

Das Radioprogramm "Schlagerhölle" ist nunmehr in Halle und in Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt Magdeburg über Digitalradio zu hören sein. Das private Spartenprogramm ergänzt die landesweiten privaten Programme im Digitalradio 89.0 RTL, Radio Brocken, Radio SAW und Rockland sowie die MDR-Hörfunkprogramme. In Halle und Magdeburg sind darüber hinaus auch die 13 bundesweit verbreiteten Programme über DAB+ zu hören.

Frank Brach, Programmchef und Geschäftsführer der  Schlagerhölle, freut sich vor allem darüber, mit seinem Programm eine „neue Farbe“ ins sachsen-anhaltische Digitalradio zu bringen. „Vor allem aber“, so Brach weiter, „glauben wir fest an die Zukunft von Digitalradio“. Die Schlagerhölle, ein  Musikspartenprogramm aus dem Saarland und zur privaten RMNradio-Senderfamilie gehörig, sendet unter anderem auch im Rhein- Main-Gebiet und im Großraum Berlin/ Brandenburg über Digitalradio. Das Programm wurde 2005 zunächst als reines Internetradio gegründet. Seit 2007 hat der Sender eine bundesweit gültige Sendelizenz, die ihm grundsätzlich ermöglicht, über alle zur Verfügung stehenden Übertragungswege, wie Digitalradio, UKW, Satellit und Kabel, sein Programm zu verbreiten. Zusätzlich zum Audiosignal überträgt die Schlagerhölle seit dem 12. April 2013 auch dynamische Inhalte mit Informationen zur laufenden Sendung, zu Musiktiteln und Interpreten auch über Satellit und über DAB+ in Hessen.

Pressefoto Start "Schlagerhölle"

von rechts nach links: Herr Heine (Direktor der MSA), Herr Schweter (Programmdirektor der Schlagerhölle), Herr Bär (Key Account Manager - Sales Radio der Media Broadcast) und Herr Michael Richter (Projektleiter Digitaler Rundfunk MSA)


Erstellt am 22.10.2021 00:34:08
von https://medienanstalt-sachsen-anhalt.de/infothek/pressemitteilungen/start-der-schlagerhoelle-in-dab.html
© 2018 - Medienanstalt Sachsen-Anhalt