MSA EinBlicke 2 / 2014

EDITORIAL

Liebe Leserinnen, lieber Leser, oft ist es uns gar nicht bewusst: Musik begleitet uns den ganzen Tag und ein Leben lang. Musik als Hintergrundrauschen im Radio, Musik als Hochgenuss im Konzert, Musik als Ausdrucksmittel der Jugendkultur, Musik in der Kirche. Wir haben uns in dieser aktuellen Ausgabe mit der Frage beschäftigt, ob Sachsen-Anhalt ein Musik- und Medienland ist.

Und wenn ja, aus welchen Ursprüngen heraus es dazu geworden ist. Die Historie von der Reformation bis zur heutigen Zeit erklärt uns Carsten Lange. Er ist nicht nur Mitglied des Landesmusikrates Sachsen-Anhalt und damit ein Kenner der Szene, er arbeitet auch in unserer Versammlung der MSA im Programmausschuss mit. Ich selbst war beim Lesen seines Interviews (Seite 4) überrascht, wie groß die Rolle der Medien bei der Verbreitung von Musik schon in der Reformationszeit war. Wer alles wann und wo in Sachsen-Anhalt auf musikalischem Gebiet gewirkt hat, zeigt auch unsere Übersichtskarte der wichtigsten Musiker aus Vergangenheit und Gegenwart. Unsere Zeitreise beginnt bei Heinrich Schütz im 16. Jahrhundert in Weißenfels und endet bei unserer musikalischen Titelheldin Annemarie Eilfeld aus Wittenberg, die seinerzeit bei „Deutschland sucht den Superstar“ Furore gemacht hat.

Aktuell gibt es viele Beispiele, wie Musik und Medien zusammen wirken. Und es gibt Menschen, die beides wunderbar miteinander verbinden. Mario A. Liese zum Beispiel ist Vollblut-Musiker und Rocker. In unserem Porträt verraten wir, wie viel Musiker noch heute hinter dem Geschäftsführer und Programmdirektor von radio SAW steckt.

Mit musikalischem Tiefenblick geht es auch beim Freien Radio Corax in Halle zu. Hier hat der Geschäftsführer Mark Westhusen gemeinsam mit vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Musikradio aufgebaut, das in Deutschland aufgrund seiner Vielfalt einzigartig ist. Von ungarischem Jazz bis hin zu moderner DJ-Musik gibt es bei Corax keine Grenzen.

Musik und Radio hilft aber auch bei der Medienkompetenzvermittlung an Kinder und Jugendliche. Regelmäßig sind die Medienpädagoginnen und -pädagogen mit ihrem Medienmobil unterwegs zu den Schulen in Sachsen-Anhalt. Das Projekt der MSA nennt sich dabei schlicht und einfach „ON AIR“ und wendet sich als Wochenprojekt an Grundschulkinder und Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 - 10. Zusammen mit ihnen produzieren unsere erfahrenen Mitarbeiter Radiobeiträge, die auch die Gefahren unserer modernen Mediengesellschaft verdeutlichen. Für unseren aktuellen Beitrag waren wir im Gymnasium Osterburg dabei.

Im Übrigen haben wir das Thema Musik und Medien auch für unser traditionelles Hallesches Mediengespräch zum Anlass genommen. Die Veranstaltungsreihe beschäftigt sich zum 20. Jubiläum mit dem Thema „FAST 35 JAHRE SPÄTER: Video killed the Radiostar - Wird die Geschichte doch noch wahr?“. Mit dabei sind am 17. September im Händelhaus Halle hochrangige Vertreter aus Musik und Medien, wie der langjährige Moderator Dr. Peter Urban, der seit 1997 den Eurovision Song Contest moderiert. Besonders freue ich mich aber, dass auch die bereits erwähnte junge Sängerin Annemarie Eilfeld dann auch mit zu Gast in Halle sein wird. Darin zeigt sich, wie vielfältig und lebendig Sachsen-Anhalt als Musikland ist.

Eine erkenntnisreiche Lektüre wünscht
Ihr Albrecht Steinhäuser


Erstellt am 18.01.2021 12:46:38
von https://medienanstalt-sachsen-anhalt.de/infothek/publikationen/msa-einblicke-2-2014.html
© 2018 - Medienanstalt Sachsen-Anhalt